Was ist eine Handpan?

Die Handpan wurde in den 90er Jahren von der Schweizer Firma PanArt unter dem Namen Hang entwickelt und hergestellt. Vorlage hierfür waren die Steeldrums in der Karibik. Der Begriff "Handpan" heißt so viel wie "Handpfanne". Heute gibt es zahlreiche Hersteller, die Nachfolge-Modelle bauen.

Ein Instrument besteht aus zwei aufeinander genieteten Schalen aus Metall, Stahl oder Edelstahl. Auf der oberen oder auf beiden Schalen befinden sich Tonfelder, in der Mitte oben ein Basston. Der Klang ist warm, etwas metallisch und sehr obertonreich. Jede Handpan hat eine bestimmte Anzahl von Tönen, die meist einer Skala zugeordnet werden können. Ich spiele eine in D-Moll und eine in E-Dur. Natürlich können auch mehrere Instrumente miteinander kombiniert werden.

Zunächst ist es für jeden leicht möglich, einen Zugang zu diesem Instrument zu finden und ihm angenehme Klänge zu entlocken. Langfristig ist hier aber, wie bei jedem anderen Instrument auch, eine intensive Auseinandersetzung damit hilfreich um weiterhin den Spaß daran zu behalten.