Was ist eine Handpan?

Handpan Hang Ursprung Entwicklung heute

Geschichte und Name

Handpans sind Nachbauten der Klangskulptur "Hang", die 1999 von PanArt in der Schweiz entwickelt wurde. Vorlage hierfür waren die Steeldrums in der Karibik.

Heute werden auch die Begriffe Hangdrum, Spacedrum oder Pantam verwendet. Wobei es sich nicht um eine Trommel (Drum) handelt. Panart lies sich den Namen Hang schützen und toleriert alle Namen für Nachbauten, die nicht den Begriff "drum" enthalten.

Weitere Informationen über die Entstehung des Hang findest du hier auf der Internetseite von Panart.

Stimmung

Handpans haben mehrere, meist im Kreis angeordnete, Tonfelder und in der Mitte einen Basston. Der Klang ist warm, etwas metallisch und sehr obertonreich. Jede Handpan hat eine bestimmte Anzahl von Tönen, die meist einer Skala (Tonleiter) zugeordnet werden können. Diese Skalen gibt es auch in der Klassik oder dem Jazz. Die häufigste Skala ist D-Moll. Die meisten Handpans sind auf Moll-Skalen aufgebaut, was den Instrumenten einen melancholischen bis orientalischen Charakter gibt. Es gibt aber auch Instrumente, die in Dur gebaut werden und deshalb etwas fröhlicher Klingen. Asiatisch klingen Instrumente mit pentatonischer Stimmung.

 

Die meisten Handpans werden auf 440 Hz gestimmt. Das ist wichtig, wenn du mit Instrumenten zusammen spielen möchtest, die man nicht selbst stimmen kann, z.B. mit Klavier, oder wenn du häufig mit anderen Musikern zusammen spielst. Üblicherweise wird in dieser Stimmung musiziert.

Doch auch in 432 Hz sind Instrumente erhältlich. Diese Stimmung gilt als natürliche Grundstimmung mit positiver Auswirkung auf den physischen und energetischen Körper des Menschen. Mehr dazu bei Secret-wiki.

Handpan spielen

Die Handpan ist ein Instrument, das Neugierde weckt. Die Töne klingen schon in der ersten Stunde angenehm und inspirieren dazu, mehr darauf zu spielen. Es entsteht oft ein Gefühl von Flow und Entspannung. Wer eine Weile darauf frei gespielt hat entwickelt meist den Wunsch nach mehr Spielideen. Anregungen hierzu findest du zum Beispiel bei mir im Einzelunterricht und in den Workshops. Für mehr Informationen nimm gerne Kontakt auf.